Blog Hersteller Über Uns Lieferung: Montag 18 bis 20 Uhr (040) 35 67 55 88

Drei schnelle Rezepte für Spitzkohl

In Gemüsekisten führt er oft ein Schattendasein und bleibt als letztes übrig. Dabei ist der Spitzkohl ein unkomplizierter Alleskönner.

Br-digam-Frank56151dcaafaf3

Total spitze: Frank Brüdigam mit eben solchem Kohl

Spitzkohl gibt's von Mai bis Dezember, er hat kaum Kalorien und steckt voller Vitamine - eine Portion Spitzkohl deckt zum Beispiel den Tagesbedarf an Vitamin C. Warum bloß wissen wir oft nichts mit ihm anzufangen? RegioBio hat zur Inspiration den Hamburger Koch Frank Brüdigam vom Restaurant Brüdigams getroffen.

RegioBio: Spitzkohl sieht lustig aus und schmeckt wie?


Brüdigam: Viel milder als „normaler“ Weißkohl - und wenn du ihn kochst riecht nicht gleich die ganze Wohnung so streng nach Kohl. Man kann aus Spitzkohl Salat machen, z.B. bayrisch mit Speck, oder ihn ganz toll als Gemüse zubereiten.

RegioBio: Steht Spitzkohl auch im Brüdigams auf der Karte?

Brüdigam: Ja wir haben ihn auf der Karte, mit arabischer Note durch die Gewürzmischung Ras el-Hanout. Bisschen Salz, bisschen Zucker - das schmeckt hervorragend. Wichtig ist, dass der Spitzkohl nur ganz kurz angebraten wird - der darf ruhig noch knackig sein, damit das Ganze nicht so verkocht schmeckt. Dazu gab es milden Fisch, ich hab Schollenfiletröllchen dazu auf der Karte - perfekt.

RegioBio: Warum bleibt der Spitzkohl in den Gemüsekisten oft bis zuletzt liegen?

Brüdigam: Weil die Leute vielleicht denken, aus Kohl kann man nur Eintopf machen. Aber gerade der Spitzkohl ist ja extrem vielfältig. Es gibt ihn ja auch den ganzen Sommer über, er ist also kein reines Herbst- oder Wintergemüse. Die Türken machen aus Kohl sogar ein Dessert! Man kann ihn z.B. auch nur vierteln, bisschen Rosmarin drauf, bisschen Fleur de Sel, Pfeffer, und wie Rosmarinkartoffeln einfach nur in den Ofen schieben. Warten bis er bisschen Farbe hat - dazu ein leckerer Dip - fertig ist das Essen. 

Vielen Dank an Frank Brüdigam - hier die drei Rezepte zum Nachmachen: 

Klassischer Krautsalat mit Spitzkohl

Spitzkohl
Fleur de Sel
Kümmel
etwas Öl
Speck

Spitzkohl vierteln, Strunk entfernen, in feine Streifen schneiden.. Bisschen salzen, damit er etwas Wasser zieht, dann durchkneten. Einen Hauch Kümmel ran (ganz oder angemörsert), bisschen Essig dazu, einen Hauch Öl, eine Prise Pfeffer. Das Ganze eine halbe Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit Speck würfeln und in der Pfanne auslassen. Salat nochmal abschmecken, und zum Schluss die Speckwürfel drübergeben.

Spitzkohl aus dem Ofen

Spitzkohl
Kartoffeln
Fleur de Sel
Pfeffer
Rosmarin
etwas Öl
Dip aus Joghurt oder Quark mit Salz und Kräutern

Spitzkohl vierteln, etwas würzen mit Fleur de Sel, Pfeffer, Rosmarin, einen Hauch Olivenöl. Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden, genauso würzen. Beides in den vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze 180 Grad) schieben, ca. 20 Minuten, bis der Spitzkohl etwas Farbe hat. Dazu passt ein Dip.

Spitzkohl als Gemüsebeilage (z.B. zu mildem Fisch)

Spitzkohl
Fleur de Sel
Pfeffer
Zucker
Ras el-Hanout (marokkanische Gewürzmischung, es geht auch Curry)

Spitzkohl vierteln, Strunk entfernen, erst längs in breite Streifen schneiden, dann quer - am Ende bleiben mundgerechte Stücke. Wenige Minuten etwas Öl oder Fett anschmoren (darf ruhig noch knackig bleiben), würzen mit etwas Zucker, einem Hauch Fleur de Sel und nach Geschmack Ras el-Hanout oder auch Curry.

Die Zutaten gibt's rechts zum ganz einfach Anklicken - und in den Warenkorb legen.

Zur RegioBio Shop Startseite

Drei schnelle Rezepte für Spitzkohl from RegioBio on Vimeo.