Blog Hersteller Über Uns Lieferung: Montag 18 bis 20 Uhr (040) 35 67 55 88

Rezept für Bio-Hühnersuppe

Schon bei den alten Ägyptern galt Hühnersuppe als Wundermittel gegen Erkältungen. Heute, tausende Jahre später, können Ärzte immer noch nicht genau erklären, warum die Hühnersuppe so gut hilft bei Schnupfen & Co. Müssen Sie aber auch gar nicht - wir lieben sie auch so.

H-hnersuppe_nl

Köstlich und gesund: die gute alte Hühnersuppe

Wenn nur jede Medizin so wunderbar schmecken würde: Eine dampfend heiße Brühe, mit feinem Gemüse und kleinen Hühnchenhappen - so lassen wir uns gerne gesundpflegen. Eigentlich ist es ja auch nur eine schöne Nebenerscheinung, dass Hühnersuppe bei Erkältungen hilft, denn wir würden sie auch ganz ohne Gesundheitseffekt gerne essen. 

Hier kommt unser flottes RegioBio-Rezept - mit Hähnchenkeulen statt mit ganzem Suppenhuhn. Das spart etwas Zeit beim Kochen, und am Ende muss nicht so viel zerteilt werden. Hier gibt es das Ganze für euch auch praktisch vorsortiert als Hühnersuppen-Kochtüte. Guten Appetit - und gute Besserung!

Zutaten für einen großen Topf Hühnersuppe
2 Bio-Hähnchenkeulen
2 Liter kaltes Wasser
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
1 daumengroßes Stück Ingwerwurzel
1 Stange Lauch
1 Pastinake
1 Petersilienwurzel
4 Karotten
4 Stangen Staudensellerie
1 TL Salz
1 TL Pfefferkörner
geriebene Muskatnuss

Die Zwiebel halbieren und in einer Pfanne ohne Fett dunkel anrösten. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Lauch, Pastinake, Petersilienwurzel, zwei Karotten und zwei Stangen Staudensellerie in grobe Stücke schneiden. Hähnchenkeulen in einem großen Topf mit kaltem Wasser bedecken und aufkochen lassen, den evtl. entstehenden Schaum mit einer Kelle abschöpfen. Nach ca. 2 Minuten die angerösteten Zwiebelhälften, Ingwerscheiben, kleingeschnittenes Gemüse, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer zugeben.

Den Herd zurückschalten und die Suppe im offenen Topf ca. 1 Stunde sanft köcheln lassen. In der Zwischenzeit das restliche Gemüse (zwei Karotte, zwei Selleriestangen) schälen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden.

Wenn das Fleisch anfängt sich vom Knochen zu lösen, die Schenkel aus der Brühe holen, beiseite stellen und abkühlen lassen. Brühe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen und das Sieb so gut wie möglich auspressen.

Jetzt die restlichen kleingeschnittenen Karotten und Selleriestangen 10 Minuten sanft in der Brühe bissfest köcheln. 

In der Zwischenzeit die Haut der Hähnchenkeulen ablösen und wegwerfen. Das Fleisch mit den Fingern abzupfen und in mundgerechte Stücke teilen. Das Fleisch wieder zur Suppe geben, mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und evtl. auch einem Schuss Sojasoße kräftig abschmecken. 

Wer eine komplette Mahlzeit möchte und kein Brot zur Suppe essen möchte, kann auch eine Tasse Reis oder Nudeln direkt in der Suppe mit weichkochen - einfach je nach Garzeit Nudeln z.B. 10 Minuten nach dem Gemüse zugeben. 

Zur Hühnersuppen-Box
Zur RegioBio-Startseite